Zu den neuen Geschäftsfeldern der HWS gehört die Bewirtschaftung eigener Forsten, forstnaher Landwirtschaften und das Angebot forstnaher Dienstleistungen, insbesondere für kirchliche und kirchennahe Forst- und Immobilienbesitzer. Forstwirtschaftlich im Sinn der evangelischen Kirche zu arbeiten bedeutet für die HWS, den ihr anvertrauten Wald nachhaltig und wirtschaftlich zu bewirtschaften, also grüne Zahlen zu schreiben und Gottes Schöpfung zu schützen.

In Zeiten der Rohstoffverknappung und vermehrten Nutzung erneuerbarer Energien ist der Wald zu einem begehrten Wirtschaftsgut geworden. Als universell verwendbarer Rohstoff wird Holz auch weiterhin an Bedeutung gewinnen. Es gibt nur noch wenige ungenutzte „Urwälder“, in denen die Natur sich überlassen bleibt. Umso wichtiger ist es, die Bewirtschaftung des Waldes an den natürlichen Prozessen zu orientieren.

Sprechen Sie uns an

Unsere Dienstleistungen

Die HWS versteht sich nicht nur als Dienstleister, sondern auch als beratender Partner. Wir entwickeln betriebsindividuelle Waldbaukonzepte und Waldbauleitlinien mit den Waldeigentümern und beraten Sie bei der Auswahl der erforderlichen Dienstleistungen.

Hierzu gehören für uns unter anderem folgende Dienstleistungen: Aufstellung und Kontrolle der jährlichen Wirtschaftspläne Forst; Landschaftspflege und Jagd; Planung, Projektierung sowie Abrechnung der Forstarbeiten; Beratung bei der Einstellung von Waldarbeitern; Vorbereitung von Vertragsabschlüssen und Auftragsvergabe an Lohnunternehmer; Vermarktung der Walderzeugnisse, Vertragsvorbereitung und Vertragsabschluss; Naturalbuchführung und Controlling.

Forstbetriebsberatung

Wir übernehmen auch die forsttechnische Betriebsleitung für Sie und bereiten Bewirtschaftungsmaßnahmen im Forstbetrieb vor und führen diese für Sie durch.Hierzu zählen unter anderem folgende Tätigkeiten: Auszeichnen von Waldbeständen, Vorbereitung der Forstarbeiten; Koordinierung und Überwachung aller Forstbetriebsarbeiten; Einweisung der Arbeitskräfte einschließlich Lohn- unternehmer und Selbstwerber; Überwachung des Waldschutzes; Aufnahme und Sortierung des Holzes einschließ- lich Listenfertigung; Holzübergabe und Überwachung der Holzabfuhr; Mitwirkung bei der jährlichen Wirtschaftsplanung und der Naturalbuchführung.

„Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“

Ugandisches Sprichwort

Baumkontrolle

Grundstückseigentümer sind auch Eigentümer der auf diesem Grundstück befindlichen Bäume. Diese Bäume können eine Gefahr darstellen. Laut § 823 BGB ist schadensersatzpflichtig, „wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt“. Um Schäden und Haftungsrisiken für den Eigentümer zu vermeiden, ist es wichtig, eine regelmäßige Überprüfung der Bäume durchzuführen und diese zu dokumentieren. Durch diese Kontrollen können Schäden oder Gefahren erkannt und die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen getroffen werden.

Baumkataster

Über die Kontrolle zur Verkehrssicherung ist ein Nachweis zu führen. Diese Dokumentation erfolgt durch die HWS in einem Baumkataster. Dieses Baumkataster ist ein Modul der Software IGIS. Mithilfe dieser Software werden die Kontrollen über den Zeitverlauf dokumentiert. Es besteht die Möglichkeit, über EDV-gestützte Auswertungen unter anderem aussagekräftige Daten über die Altersstruktur und den Gesundheitszustand des Baumbestandes,
sowie über erfolgte und erforderliche Maßnahmen, zu erhalten. Anhand dieser Daten können Maßnahmen gezielt getroffen bzw. geplant werden, beispielsweise durch die Bündelung von gleichartigen Aufträgen.

Weitere Dienstleistung

Zusätzlich zu den vorgestellten Dienst- und Beratungsleistungen bieten wir Ihnen auch den Service der Standorterkundung, Baumerfassung und die Erstellung forstlicher Gutachten an. Kommen Sie auf uns zu.