Ein einmaliges neues Wohnkonzept

Demenz-WG und Wohnen für Angehörige

Die Hilfswerk-Siedlung GmbH orientiert sich mit ihrem Wohnungsangebot am gesellschaftlichen Bedarf. Wir beobachten genau, was unsere Mitmenschen benötigen und gehen neue Wege, um das richtige Angebot bereitstellen zu können. So auch bei unserem neuesten Projekt.

Demenz: Eine Herausforderung – auch für Angehörige

Durch eine Demenz wird alles anders. Sie verändert den kranken Menschen ebenso wie seine Mitmenschen. Denn häufig versorgen und pflegen Partner*innen oder Kinder einen demenzkranken Menschen. Das kann das Zusammenleben erschweren und sehr an den Kräften zehren. Oftmals bieten sich für Angehörige kaum mehr Möglichkeiten sich aus der Belastung der Krankheit zu entziehen und sich mit anderen Dingen zu beschäftigen. Die Abwägung, was für alle Beteiligten die beste Lösung ist, fällt oft schwer. Man möchte den geliebten Partner auf keinen Fall im Stich lassen.

Mit der Demenz-WG und dem Angehörigenwohnen bieten wir für Menschen in genau dieser Situation ein ganz neues Wohnkonzept.

Unser Angebot

In unserem Neubau im Ramsteinweg 31/31A und Ramsteinweg 33/33A in Berlin-Zehlendorf entsteht eine Demenz-WG mit 12 Wohneinheiten, einem Gemeinschaftsbereich und einem großzügigen Garten. Unter einer Demenz-WG versteht man eine betreute Wohngemeinschaft Menschen mit Demenz. Hierbei ist das Ziel, eine Verbesserung der Lebensqualität zu schaffen; vor allem durch Menschen, die die Krankheit respektieren, die notwendige Pflege zur Verfügung stellen und Sicherheit ermöglichen. Trotz ihrer Erkrankung wird den Betroffenen eine große Selbstbestimmtheit über ihr Leben ermöglicht.

Die Besonderheit

Die HWS bietet Ihnen die Möglichkeit weiterhin unter einen Dach mit Ihren Angehörigen mit Demenz zu Wohnen! Durch unsere Angehörigenwohnungen im selben Gebäude bleiben Sie Ihren Liebsten weiterhin ganz nah und sind jederzeit präsent.

Information und Bewerbung

Im ruhigen Siedlungsgebiet in Berlin-Zehlendorf baut die HWS am Ramsteinweg 31/31A und Ramsteinweg 33/33A zwei Ersatzneubauten mit insgesamt 80 Wohneinheiten. Teil dieser Neubauten sind 12 Demenz-WG-Apartments mit einem großzügigen Garten und 56 barrierearme Wohnungen in den Vollgeschossen, welche sowohl den Wohnvorstellungen von Familien als auch den Anforderungen an seniorengerechtes Wohnen entsprechen. In den zusätzlichen Staffelgeschossen entstehen 12 kompakte Wohnungen, die für Singles oder Paare ausgelegt sind. Alle Wohnungen sind mit bodengleichen Duschen (einige zusätzlich mit Badewanne) sowie einer Fußbodenheizung ausgestattet. Zudem verfügen alle Wohnungen über einen Balkon (im EG Terrassen). Neben Aufzügen wird es in jedem Geschoss separate Rollatoren – bzw. Kinderwagenräume geben.

Zitat

„Uns war es vor allem wichtig, dass die Integration der Demenz-WG in einer Wohnsiedlung mit gewachsenen Strukturen stattfindet. Hier leben die neuen Bewohner*innen mitten im Geschehen.“

Dorit Brauns, stellvertretende Geschäftsführerin der HWS

In unserer Demenz-WG wird es zwölf Wohneinheiten mit rund 23 im Erdgeschoss geben, einen Gemeinschaftsbereich mit ca. 173 sowie einen großzügigen Garten. 

Gesamtübersicht Demenz-WG

 

Pflegeverträge mit dem Diakonissenhaus

Die Pflege der WG-Bewohner wird von unserer Kooperationspartnerin, der Diakoniestation Berlin, übernommen.

Die Diakoniestation Berlin ist ein ambulanter Pflegedienst im Unternehmensverbund Evangelisches Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin. Das Diakonissenhaus verfügt als einer der größten Anbieter diakonischer Dienste in Berlin und Brandenburg über langjährige Erfahrung in der Begleitung, Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz. Die Arbeit steht unter dem Leitsatz „Wir gehen Wege mit Menschen.“

Eine Präsenzkraft der Diakoniestation ist immer in der WG anwesend und kümmert sich um alle Belange der Klientinnen und Klienten. Angehörige sind so von der Rund-um-die-Uhr-Betreuung entlastet. Sie bleiben zugleich die wichtigsten Bezugspersonen und werden in die ganzheitliche Versorgung einbezogen, etwa bei der Freizeitgestaltung, der Bewältigung des Alltags, Arztbesuchen oder Behördengängen.

Die Diakoniestation Berlin kooperiert mit geeigneten Fachdiensten wie Sozialpsychiatrischem Dienst, Betreuungsbehörden, Sozial- und Gesundheitsämtern. Weitere Informationen, Vertragsunterlagen und eine Übersicht der Kosten finden Sie auf den Seiten der Diakoniestation Berlin.

 

Grundrisse der Apartments

Zimmer WE31 - 02

Bild 2 von 12

  Die monatliche Gesamtmiete für ein Demenz-WG-Apartment beträgt zwischen 551 und 569 Euro

 

Sie haben Fragen?

Wir sind gerne für Sie da. Wenden Sie sich einfach bei den folgenden Ansprechpartner*innen:

Zur Bewerbung

Bewerben Sie sich für eine Angehörigenwohnung und ein Apartment in der Demenz-WG für Ihren Angehörigen mit Demenz. Neben Angehörigenwohnungen im selben Gebäude werden auch Wohnungen unserer Wohnsiedlung in direkter Umgebung der Demenz-WG als Angehörigenwohnungen zur Verfügung gestellt.

Jetzt bewerben

Einen stets aktuellen Einblick des Baufortschritts erhalten Sie hier. Unsere Webcam nimmt stündlich ein neues Bild der Baustelle auf.

Die Wohnsiedlung Zehlendorf-Süd

Das Siedlungsgebiet in Berlin-Zehlendorf im Berliner Südwesten ist umgeben vom Buschgraben und dem Teltower Damm. Die Wohnanlage wurde zwischen 1961 und 1963 errichtet. In der kompletten Anlage, zu der unter anderem der Lupsteiner Weg und Hocksteinweg gehören, werden 814 Wohnungen von der Hilfswerk-Siedlung GmbH verwaltet. Viele Familien mit Kindern, Senioren*innen, aber auch Paare und Alleinstehende haben hier ihr zu Hause gefunden. In Zehlendorf-Mitte gibt es die unterschiedlichsten Geschäfte, um einzukaufen oder sich mit Freunden in einem der zahlreichen Cafés zu treffen. Vor allem die kleineren Geschäfte sind beliebt und zeichnen die Gegend aus. Trotz der Lage am Stadtrand ist die Wohnsiedlung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Der Großteil der Wohnungen wurde in den letzten Jahren umfangreich saniert und modernisiert. 25 % der leerstehenden Wohnungen, die im Jahr 2016 saniert wurden, wurden an geflüchtete Familien vergeben. Nach der Errichtung der zwei Ersatzneubauten ist die Großwohnsiedlung komplett erneuert.