Hilfswerk-Siedlung GmbH begrüßt erste Mieterin im neuen Zuhause in der Bachstraße

Am 19.08.2020 wurde Frau Christina J. als erste Mieterin des Neubauprojektes in der Bachstraße 1-2 in 10555 Berlin-Tiergarten von Svenja Brech, kaufmännische Objektverwalterin der Hilfswerk-Siedlung GmbH, im neuen Zuhause willkommen geheißen. Frau Christina J. ist eine der ersten Mieter*innen, die in ihre Neubauwohnung in der Bachstraße 1-2 einzieht. Zunächst werden 38 Wohnungen aus dem ersten Bauabschnitt vermietet. Der zweite Bauabschnitt folgt mit 31 Wohnungen im Herbst.

Der Neubau befindet sich an der schönen Spree, unweit dem Potsdamer Platz und dem Zoologischen Garten. Die überdurchschnittlich verkehrsgünstige Lage bietet zahlreiche Anbindungen und Einkaufsmöglichkeiten. Die Hilfswerk-Siedlung GmbH hat insgesamt 69 Mietwohnungen mit kompakten und modernen Grundrissen für die unterschiedlichsten Zielgruppen gebaut. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 33 m² und 134 m².

Das Besondere an dem Neubau sind die verschiedenen Grundrisse, die auf eine soziale Durchmischung abzielen. So sind 1 ½ Zimmer-Wohnungen für Alleinerziehende mit einem Kind geeignet. Die 3 3/2 Zimmer-Wohnungen eignen sich für Familien mit einem zusätzlichen Familienmitglied, wie einem Großelternteil oder einem Au-Pair. Bei der Wohnungsvergabe wird auf eine angemessene Anzahl von Personen je Zimmer in den Wohnungen sowie auf ein gutes Verhältnis von Einkommen und Miete geachtet. Es gibt WBS-gebundene, aber auch freifinanzierte Wohnungen.

Die Wohnungen sind zur Spreeseite ausgerichtet und verfügen über eine Terrasse, einen Balkon oder eine Loggia. Der Neubau wurde barrierearm und schwellenlos geplant. Jede Wohnung ist mit einer Fußbodenheizung mit Einzelraumregulierung ausgestattet. In jedem Aufgang ist ein Aufzug vorhanden.

Der Einzug der Mieter*innen wird zeitlich gestaffelt erfolgen, um die geltenden corona-bedingten Auflagen einhalten zu können.

„Wir freuen uns auf die neuen Mieter*innen und hoffen, dass sie sich in ihrer neuen Wohnung wohlfühlen und heimisch werden“, so Svenja Brech.

Quelle: Hilfswerk-Siedlung GmbH

Hat dir der Beitrag gefallen?