Stadtbienen bei der HWS

Die Aufstellung und Betreuung von Bienen direkt an unserem Firmen­sitz im Hof des Kirchblicks 13 ist das Projekt der Stunde. Ab April 2020 geben wir in Etappen insgesamt drei Bienenvölkern ein neues ökolo­gisches Zuhause in unserem Unter­nehmen und uns eine weitere Möglichkeit, aktiv am »urbanen Bienenschutz« teilzunehmen. Es werden bis zu 90.000 neue kleine, fleißige Bewohner in unser Hofgrün einziehen. Sie sorgen für die Bestäubung von ca. 750.000 Blüten am Tag und können uns mit der eigenen Honigernte von fast 45 kg pro Jahr erfreuen. Maßgebender Partner dabei ist der Stadtbienen e. V. mit weiteren Teilnehmern und Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel des Vereins ist es, aus den Erlösen der Unternehmensprojekte an Schulen und Kitas Umweltbil­dungsmaßnahmen zu finanzieren sowie Naturschutzinitiativen zu unterstützen. Durch eine hohe Projekt-Reich­weite wird ein Bewusstsein für das Thema Honig- und Wildbienenschutz geschaffen. Das speziell entwickelte Angebot an Unternehmen beinhaltet ein Rundum-Sorglos-Paket: Die Aufstellung extra entwickelter Bienenboxen in Holzbauweise, die Versorgung mit allen Materialien, eine ganzheitliche Jahresbetreuung, die Zusammenarbeit mit einem Imker*in aus der Region plus die Auftaktveranstaltung mit vor-Ort-Präsentation des Projektes. Optional gibt es Mitarbeiterschulungen zu ökologischem Imkern, die individuelle Gestaltung der Honigetiketten und das werbewirksame Unternehmensbranding der Bienenboxen. Eine Honigernte von überschüssigem Honig wird auf Wunsch durchgeführt, im Vordergrund steht aber die wesensgemäße Bienenhaltung und der Beitrag zur Bestäubung. Eine Win-win-Situation über die Akteure dieses Projektes hinaus, aber auch ganz handfeste Argumente für nachhaltig arbeitende Firmen. Neben positiver Marketing-Außenwirkung, der vielversprechenden Mitarbeiter*innen-Bindung und gutem Teambuilding werden aktive Naturerfahrung und regionaler Natur- und Artenschutz gefördert. So gesehen ist ökologische Bienen­haltung ein innovativer Baustein für moderne Unternehmenskommunikation, die bei der HWS nur offene Türen und breite Zustimmung vorfindet. Als Opener ist zunächst ein sechs stündiger Grundkurs für bis zu zehn HWS-Mitarbeiter mit dem Profiimker Eberhard Spohd und nachfolgend die regelmäßige Arbeit mit den Bienenvölkern bei weiteren Terminen geplant.